Mittwoch, 10. September 2014

MSBDS: Halbzeit


Beim ersten Zuschnitt meines ersten Pulli aus Strickmaschinenstoff war ich noch sehr vorsichtig.

Diesmal habe ich gleich beherzt mit dem Rollcutter zugeschnitten und die Kanten gleich mit der Overlockmaschine gesichert. DAS war kein Problem. 
Aber den Stoff so auszulegen, dass nix verzogen ist und der Schnitt gleichmäßig aufliegt, das war eine Quälerei. Dieses Brittany Baumwollgarn von Yeoman ist zwar wunderbar weich, verzieht sich aber im fertigen Strickstück gewaltig. Ich fühlte mich an die T-Shirts erinnert, bei denen sich die Seitennähte spiralförmig in Vorder- und Rückenteil ziehen.

Ich habe mich nicht unterkriegen lassen.

Der hintere Ausschnittkante ist mit Schrägband verstürzt.


Es ist mein Standardschnitt mit Wasserfallausschnitt geworden – bei dem heiklen Material habe ich mich noch nicht an eine Jacke getraut.  

Jetzt fehlen nur noch die Säume, aber dafür müsste ich die Covermaschine rausholen.
Ich glaube, das unfertige Teil liegt deshalb schon so lange unfertig herum, weil ich ahne, dass ich es nicht sehr oft tragen werde.

So sehr mir Material, Farben und Muster gefallen, es sind eben nicht meine Farben. Also nicht rot oder pink oder dunkelblau. Das kleine Muster vermischt sich optisch zu einem grau. Ich fühle mich sehr blass darin. Mit dem pinken Schal ginge es vielleicht doch ...


Und was macht man, wenn man sich nicht entscheiden kann? 
Richtig! Man fängt am besten etwas Neues an.

Hier sind die vier Teile für einen dünnen Pulli in Vichykaro und vorallem in meinen Farben.
Die Stücke sind mit Umschlagsaum in der Strickmaschine gearbeitet und oben nur mit der Overlock vor dem Aufribbeln gesichert. So warten sie auf die Wäsche, bevor ich sie zuschneiden kann.

Dieses tolle Baumwollgarn (Jovs vom e-Versteigerer) verzieht sich kein bisschen. Es ist eine Freude! Und wenn die Stücke gebügelt sind, werden sie auch noch glatter. Das hatte ich mit einer Strickprobe schon getestet.

Hier ist der Saum von rechts und von links zu sehen.
Die unteren Spannfäden hatte ich noch in der Maschine hochgehäkelt (heißt das so?), damit sie nicht so hängenbleibgefährdet sind.
So sieht der Zwischenstand bei mir aus.
 
Was ich noch vorhabe?
Die beiden gezeigten Pullis fertignähen. Den roten vielleicht zur Jacke verarbeiten. Das entscheide ich spontan, wenn es soweit ist. Oder ich fange was Neues an ;)

Ich mache mir lieber keine allzu konkreten Pläne, damit ich den Frust nicht schon vorgrammiere.

Die Fortschritte der anderen Teilnehmerinnen sind hier bei Chrissy zu sehen.

Kommentare:

  1. Liebe Anja, das ist wirklich ein tolles Projekt und ich finde die Strickstücke super. Ich bin gespannt, was du aus dem pink-roten Teil zauberst.
    Der Pulli mit dem Wasserfallausschnitt sieht schon mal vielversprechend aus.
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Ach toll, ich mag deine Norwegermuster! Sieht schon sehr schön aus bei dir. Den Strickstoff zu zerschneiden trau ich mich irgendwie nicht und stricke daher in geformten Einzelteilen. Gerade Stücke sind aber sicher viel schneller fertig.. ;-) Ich bin gespannt auf die fertigen Stücke. Vielleicht zeigst du auch mal den "grauen" Pullover an dir, dann können wir dich überzeugen ihn doch zu tragen! Er ist einfach zu schön um nicht getragen zu werden.. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ICH traue mich nicht, die Teile in Form zu stricken. Ich mache zwar immer Maschenproben vorher, aber so genau ist die Hochrechnerei ja auch nicht. Und wenn es dann nicht passt, war die ganze Arbeit umsonst. Und schneller gestrickt sind die geraden Stücke natürlich auch.

      Tragefotos liefere ich natürlich nach, sobald die Teile fertig sind.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  3. JA, Chrissy hat recht: bitte unbedingt Tragefotos. Die beiden Projekte sehen so wunderschön aus! Einfach der Hammer, diese feine Maschenware! Sollte ich jeeeemals eine Einfuhrerlaubnis bekommen, könnte ich bei Dir wohl einen Einsteigerkurs in Maschinenbedienung und Garnkunde buchen??
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich als Fachfrau für die Strickmaschine :-) Ich habe mir selber alles aus der Gebrauchsanleitung und dem Internet zusammengekramt, bin also mehr sowas wie ein praktizierender Laie. Wenn Dich das nicht stört, klar, dann kann ich Dir das zeigen.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails