Mittwoch, 6. Februar 2013

Me Made Mittwoch



Tadaa, das Matrosenkleid ist endlich fertig geworden! 
Meine Geduld wurde schon reichlich knapp.

Es wurde eine schwere Geburt. Mit der Kragenspitze mühte ich mich ab, sie halbwegs ordentlich hinzubekommen. Und das obwohl ich nach dem Matrosenhemd schon Übung haben sollte, und die Kommentare von Sewing Galaxy dazu sehr hilfreich waren.

Da der Schnitt des Kleides mit Prinzessnähten aus den 90er ist, habe ich unbesehen gleich die Schultern schmaler gemacht. Die Rockweite ist auch reduziert. Und die Länge. Die leider etwas zu viel für meinen Geschmack, da habe ich nicht aufgepasst. Nun ja, ich kann geraaade noch so damit leben.


Eine wichtige Schnittanpassung im Rücken habe ich den Argusaugen der Damen vom Nähtreffen am Samstag zu verdanken. Alleine wäre ich nie drauf gekommen. Und selbst wenn, ich wäre nicht zum Abstecken rangekommen ;-) Danke!

Als Stoff hätte ich lieber Romanit genommen, da er etwas schöner fällt. Aber leider blutet der so aus, dass die weißen Streifen in null Komma nichts hellblau geworden wären.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich jetzt noch ein warmes Winterkleid hinbekomme, wo mir der Sinn viel mehr nach luftigen Sommerfähnchen steht.

Schnitt: Matrosenkragen aus dem Brigitte Sonderheft 1990, Modell 9
Kleid aus der Neuen Mode 11/1992, der "Superschnitt"
Stoff: Rib/Stretchjersey von Stoff und Stil

Bitte hier entlang zu den Werken der anderen Me Made Ladies.

Kommentare:

  1. Ach wie schön! Das hast du wirklich gut gemacht :-)
    Heuer steht auch was 'matrosiges' auf meiner ToDo Liste.
    einen schönen Tag wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Nun hast Du ja schon wieder kein Bild von der Rückensicht ;)

    Ich finde das Kleid sehr hübsch - wie wäre es noch mit einem Schiffchen oder einem Matrosenhütchen?

    Hast Du mal überlegt noch einen weißen Gürtel dazu zu kombinieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Kopfbedeckung wäre sicher hübsch, ist mir aber zuviel für ein Alltagskleid, das es sein soll.

      Gürtel finde ich sehr schön, wenn sie eine schmale Taille betonen. Daher fällt diese Möglichkeit für mich aus ;-)

      Löschen
  3. sieht richtig toll aus dein kleid - die mühe hat sich gelohnt !!!
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  4. Sieht einfach spitzenmäßig aus!
    Gruß aus Hamburg
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Auch wenn Du es als Winterkleid titulierst finde ich dass das matrosige irgendwie schon nach Frühling aussieht (oder ist das ein Wunschgedanke meinerseits :-) ) sehr schön.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Ach, ein reines Winterkleid sehe ich da auch nicht. An der Küste kann man auch im Frühling und Sommer lange Ärmel gebrauchen...
    Bei so etwas wie einem Matrosenkleid hätte ich immer Sorge, dass es ein wenig nach Verkleidung aussehen könnte. Tut es aber gar nicht! Echt schön.

    LG U.

    AntwortenLöschen
  7. Schööön!
    Ich fänd einen weißen oder roten Gürtel dazu auch sehr schön.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  8. Ein wirklich klasse Schnitt. Dass der aus den 90 ern ist..kaum zu glauben. Trotz der ganzen Anpassung hat es sich voll geloht, das Kleid steht Dir hervorragend. Gr Susi

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja witzig! Ein richtiges Matrosenkleid an einer erwachsenen Frau sieht man ja ausgesprochen selten!

    Schade, dass dein Romanitjersey nicht waschecht ist. Noch so ein Grund, weshalb ich Stoffe immer vorwasche... Zu blöd, wenn man im Nachhinein eine unangenehme Überraschung erlebt.

    Ich finde das Kleid übrigens ohne Gürtel gut. Die Linie würde ich gar nicht durch einen Gürtel unterbrechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eigentlich komisch, dass man das so selten sieht. Erst kürzlich habe ich erfahren, dass ich den Faible mit meiner Mutter teile. Sie ist allerdings original in der Zeit der Matrosenmode aufgewachsen.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  10. Superschön, ich könnt' es Dir so aus den Händen reißen, ganz ehrlich! Ich finde es perfekt so wie es ist (Länge, Ärmel, alles) und finde auch, es eignet sich perfekt für die Übergangszeit. Hierzulande braucht man ja doch öfter lange Ärmel als kurze und Matrosenlook geht immer, auch im Frühling! ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön, mir gefällt Dein Kleid sehr und es steht Dir sehr gut. Romanit blutet aus? Immer? Oder nur der, den Du gekauft hattest? Ich finde der Ribjersey fällt auch gut. Klebt er an der Strumlfhose? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, ob Romanit immer ausblutet, bei mir tat er das jedenfalls. Obwohl ich sie von unterschiedlichen Quellen hatte.
      Der Ribjersey würde mit Sicherheit an der Strumpfhose kleben. Das lässt sich aber leicht mit einem Unterkleid beheben.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  12. Ahoi! :)
    Die weißen Garnituren sind genau richtig dosiert.

    Und ich finde es großartig wie du die verschiedenen Schnitte mixt und was ganz Eigenes draus bastelst.

    AntwortenLöschen
  13. es sieht toll aus, wirklich! und hat das gewisse etwas!
    wie hast du diesmal nun den ausschnitt verarbeitet?:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, rechts auf rechts geheftet und unten ein Dreieck als Beleg mitgefasst. Dann genäht. Der Beleg war zu schmal, also habe ich die Spitze wieder aufgetrennt und den Beleg entfernt. Dann habe ich die Spitze von Hand genäht und zur Versäuberung ein Schrägband mitgefasst.
      Langer Rede kurzer Sinn: ich habe für mich noch keine optimale Lösung gefunden, suche jetzt aber erstmal nicht weiter danach, da ich mit einem Matrosenshirt und einem Matrosenkleid zu dem maritimen Thema mehr als ausreichend ausgestattet bin ;-)

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
    2. Es muss natürlich heißen "LINKS auf rechts geheftet".

      Löschen
  14. Ist es nicht schön, daß man sich lange gehegte Wünsche wie ein Matrosenkleid selbst erfüllen kann? Es gefällt mir sehr, nicht zuletzt weil ich auch eine echte Schwäche für das Maritime habe...

    Gruß, Bele

    AntwortenLöschen
  15. Ach guck mal einer an, ich wusste gar nicht, dass ich ein Matrosinnenkleid brauche. Aber ich brauche jetzt eins :-)
    Sehr schön geworden, Respekt!
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anja,

    das Kleid sieht super aus, es gefällt mir sehr, aber das ist bei eigentlich allen Deinen Kleidern der Fall, Du hast einfach ein Händchen dafür, was toll aussieht.
    Ich bin jedenfalls begeistert von dem Kleid.
    Das mit der auf einmal doch zu kurz geratenen Länge kenne ich (leider) nur zu gut.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  17. schick schick. gefällt mir gut. aber eine frage hätte ich, weil ich jetzt bei mindestens 10 damen den begriff romanitjersey gelesen habe. ist das denn ein besonderer jersey? und blutet der auch nach mehrmaligem waschen aus? so richtig traue ich mich noch nicht daran, obwohl ich welchen mit fotodruck im schrank habe und aus dem ein oberteil für den yogakurs nähen wollte.

    lieben gruß
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Romanitjersey ist etwas dicker und fester und zeichnet daher nicht jede Speckrolle nach ;-) Außerdem hat er zwei schöne Seiten und kommt faltenfrei aus der Waschmaschine. Das sind die Eigenschaften, die ich daran schätze.

      Wie lange sie ausbluten kann ich Dir leider nicht beantworten, da ich sie nur noch mit gleichen Farben wasche. Wenn jemand eine Lösung für das Problem hat, oder eine Antwort darauf hätte, wäre ich sehr neugierig darauf sie zu erfahren.

      Ob es Romanits gibt, die nicht ausbluten weiß ich leider nicht, denn meine taten es, obwohl ich sie aus unterschiedlicher Quelle hatte.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  18. Total schön und absolut perfekt! :)
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  19. Hach wie schön! Ich hatte damals auch einige matrosenkragenmodelle genäht. Mindestens eins auch aus der Brigitte. Ich hatte mir sogar einen abnehmbaren Kragen konstruiert, den ich über Shirts getragen habe. Ein Ensemble aus Rock und Bluse (in weiß, wie praktisch *hüstel*) hat sogar bis heute überlebt, passt ber natürlich nicht mehr. Danke für dieses Revival, ist wirklich sehr hübsch anzusehen ! LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  20. ein matrosenkleid. ahoi! ist dir gelungen. wunderschön und gar nicht zu kurz, finde ich.
    lg mickey

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails