Montag, 11. Juni 2012

"Fame-Kleid" | "Fame Dress"


Zwei freie Tage gehabt, zwei Tage zum Nähen. Endlich ausreichend Zeit für das "Fame"-Kleid!

Wenn die bewundernswerte Catherine da etwas von "sehr schnell genäht" schreibt, gebe ich mich nicht mehr der Illusion hin, dass das bei mir auch so ist ;-) Das erspart einigen Frust.
WIE macht die Frau das in solch rasantem Tempo? Ich würde gerne mal Mäuschen spielen.


Meine Schnittänderungen: Ärmel zugefügt und Taillenbund nach oben verlängert, da mir eine Empiretaille besser steht.
Ich hatte einen Riesenrespekt vor dem nahtverdeckten Reißverschluss. So selten, wie ich einen einnähe, muss ich mich jedesmal neu einfummeln. Die Sorge war aber völlig unbegründet, es hat problemlos geklappt. Dafür sitzen die Ärmel oben noch nicht optimal. Das bleibt jetzt aber so.

Der Stoff ist etwas durchsichtiger als erwartet, daher habe ich das Kleid bis auf die Ärmel mit dünnem Baumwollstoff gefüttert.

Das ist übrigens mal ein "Blümchen"-Stoff, den ich auf Anhieb toll fand. Ohne wenn und aber. Das habe ich sonst noch nie erlebt.





Fazit: Das ist bis auf das schlichte Tunikakleid das erste Kleid seit langem, das ich ohne Overlockmaschine und ohne Jersey genäht habe. Es hat wesentlich länger gedauert als meine sonstigen Modelle, hat sich aber gelohnt. Ich fühle mich darin unbeschreiblich weiblich.

Stoff und Futter: Ikea Bettwäsche
Schnitt: Modell 22 aus der Knipmode 7/2011 oder 
Modell 5 aus der Stitch & Sew Frühling 2011 (auch mit deutscher Anleitung)

Last weekend I had two days to sew.
Time enough for the "fame dress"!

I added sleeves and made the waistband higher.

Fabric: Ikea bed linen
Pattern: Modell 22 of Knipmode 7/2011 oder Modell 5 of Stitch & Sew spring 2011
 

Kommentare:

  1. anja! das kleid steht dir ausgezeichnet. es sieht wirklich sehr weiblich aus und der stoff gefällt mir auch!

    WOW!

    das kleid trägt den richtigen namen.

    liebe grüße
    anke

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ganz toll! Das find ich richtig passend, unbedingt mehr davon.
    Wenn ich mal so ein Ergebnis bekommen würde, wäre mir ganz egal wie lange es dauert ;-). Ich bin da irgendwie recht erfolglos.
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist wunderschön geworden und steht dir phantastisch!!
    Mit Ärmeln geflällt es mir noch besser .

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid steht dir unheimlich gut. Die Version mit Ärmeln gefällt mir sehr.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. ... ich finde es total schön vom Schnitt ...Stoff und sitzt mega klasse;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geworden und total beruhigend für mich, denn ich habe mir vor ein paar Tagen auch aus dieser Bettwäsche ein Kleid genäht. Der erste Kommentar meiner Schwester, das sei ein Probekleid und so für´n Garten. Dabei hatte ich mich fünf Minuten davor entschieden, dass es ein tragbares Kleid ist, nur nicht für Ikea-Besuche. Jetzt sehe ich Deines und bin bestärkt: ein tragbares Kleid, mit Unterrock/kleid.

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Ein liebes Hallo,

    ich bin absolut begeistert, total schön,...

    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend und viel Spaß beim zuschauen, wenn ein paar knackige Kerle einem Ball hinterher laufen – eine Hammerpaarung: Frankreich gegen England – was für eine Stimmung.
    Mach es fein
    von Herzen ♥ Monika

    AntwortenLöschen
  8. da ist es ja schon! Und ich hab dir eine mail geschickt! falls es dich beruhigt, ich bin inkl. Schnittzeichnen 3 Abende gesessen! Aber so wie du finde ich, dass es sich gelohnt hat!

    Du siehst spitzenmäßig aus darin, man sieht, wie wohl du dich fühlst!

    Lieben gruß von daxi

    AntwortenLöschen
  9. könntest du mir den link für den schnitt oer mail schicken?? den mit der deutschen anleitung, sowas möchte ich auch versuchen! danke schon mal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Ausgabe ist nicht mehr regulär im Handel. Ich hatte das Heft glaube ich von Alfatex. Vielleicht hast Du über ebay Glück.
      Oder es gibt ihn möglicherweise als Einzelschnitt bei knip.nl
      Die deutsche Anleitung ist nicht unbedingt in allen Details erhellend ;-)
      Mehr Ideen habe ich dazu leider auch nicht.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  10. Also mal ehrlich, für so ein tolles Kleid würde ich auch gerne 2 Nähtage hergeben. Es ist sowas von fame!
    Und du hast einfach mal so eben die Taille erhöht und Ärmel zugefügt. Hallo!
    Und die Sache mit dem Webstoff beeindruckt mich ja auch, bin ich doch auch eine Jerseykleidnäherin. Dabei habe ich eigentlich jede Menge schöne unelastische Stoffe hier rumliegen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  11. Hach, schön! Die Ärmel finde ich ganz wunderbar an dem Kleid! Da wäre ich gar nicht drauf gekommen.

    Mein Fame-Kleid vergammelt ja in einer Ecke, weil ich so überhaupt keine Lust habe, daran weiter zu arbeiten, weil ich es zu stark vergrößert habe.... Wenn ich deins so sehe, sollte ich vielleicht doch noch mal dran gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu es, es lohnt sich ;-)
      Ich hatte mich an der Maßtabelle von Knip orinetiert, und es passte genau. Etwas irritiert war ich zuerst, dass es an der Taille sehr eng (aber nicht zu eng) sitzt. Das muss es wohl, damit es so aussieht, wie es aussieht.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  12. Was für ein wundervoller Luxus: zwei Tage fürs Nähen! Ich finde das Kleid ganz großartig, so richtig, um schick in die Stadt zu gehen...fast wie eine Fee, fehlen nur noch die Flügel. Sehr schön Anja! Ich mag Deine Art, die Dinge für Dich passend zu machen, das ist so schön kreativ im Kreativen und es steht Dir ganz fabelhaft! Mehr davon!

    Liebe Grüße
    Ich freu mich schon aufs nächste Projekt zum Anschauen.
    Daniela

    PS: Und man kann damit ganz toll bei Ikea reinschneien und alle ganz neidisch machen, weil man mehr, als nur schlafen in dem schnieken Stoff kann...drehen, tanzen, Essen gehen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diesen Luxus habe ich als solchen auch sehr genossen :-)

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  13. Bettwäsche hin oder her, das Kleid ist wunderschön geworden. Der Ausschnitt ist perfekt und die Ärmel finde ich zu dem Schnitt auch sehr schön. Ich würde mich gar nicht trauen, Ärmel selber zu konstruieren. Toll hast du das gemacht!
    Viel Spaß beim Tragen deines Fame Kleides!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  14. Toll! Mit den Ärmeln, das ist eine super Idee! Da würde ich dann auch etwas länger brauchen ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Wunder, wunderschön!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  16. dein Kleid ist wudnerschön geworden! und die form steht dir sehr gut, man muss aber auch an der stelle den lob an die shcnitttechniker ausrichten- ganz klar.
    zum RV. eigentlich ist es nichts,wovon du dich fürchten solltest. du kannst in meinem blog paar tipps nachschlagen-damit es dir immer perfekt gelingen wird:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/05/das-unvergleichliche-kleine-schwarze.html
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/05/das-unvergleichliche-kleine-schwarze.html
    und zum schluss eine frage,ist das nähtempo wirklich etwas,was erstrebenswert ist? sollte das nciht individualität und qualität statt quantität sein??
    ich persönlich hab nur mein tempo,weil es in ersten linie um mich geht, um meine qualität und meinen ansprunch darauf und auch um das geniessen von jedem schritt,den ich mache.

    AntwortenLöschen
  17. DANKE für die vielen netten Kommentare – ich war ganz platt!

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  18. Wow, das Kleid ist wirklich superschön geworden.
    Liebe Grüße
    von der Tina

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schick - die Ärmelversion gefällt mir ausnehmend gut. Ich brauche ja sowieso immer etwas länger. Für mein FameKleid z.B. von Ende April bis jetzt;-).
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  20. Super schön! Und wenn du es nicht dazu gesagt hättest, hätte ich nicht erkannt, dass das mal Bettwäsche war.

    Liebe Grüße von Marinellas World

    AntwortenLöschen
  21. Du siehst wunder- wunderschön aus und es hat sich wirklich gelohnt, man kann förmlich spüren, wie wohl Du Dich fühlst!!!
    Die Bettwäsche habe ich hier auch liegen für ein Kleid, sehr lustig :-)
    Hast Du nach Knip oder Stitch & Sew genäht? S&S kann man nämlich noch kaufen, Knip hingegen ja nicht mehr!
    Wie hoch ist denn da der Stoffverbrauch und RV?
    Hach, Fragen über Fragen, aber ich bin einfach zu begeistert von dem Kleid!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du die S&S (es ist die von letztem Jahr) noch bekommst: prima! Es ist auch dort der Original Knip Schnitt – nur eben mit zusätzlicher deutscher Anleitung. Das Knipheft gibt es nicht mehr, aber vielleicht gibt es dieses Kleid als Einzelschnitt bei Knip zu kaufen. Sie haben dort einige Einzelschnitte, die sie anbieten. Ich habe jetzt nicht nachgesehen, ob dieses Kleid dabei ist.

      Stoffverbrauch laut Anleitung (ohne Ärmel): 2m - 2,30m je nach Größe, Futter: 0,5 - 0,7m, verdeckter Reißverschluss 30cm

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
    2. Danke für die ausführliche Antwort!

      Ich denke doch, dies wird die Zeitung sein:

      http://www.stoffoutlet.com/webshop/zeitschriften/stitch--sew-fruehling-2011.php

      LG
      Theresa

      Löschen
    3. Ja, das ist sie.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  22. Wunderschön ist das geworden! Und es steht dir hervorragend, gerade an der Taille (Kommentar zu Meike).
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  23. Ich mag diesen Kleiderschnitt auch sehr gerne. Habe das letzten Sommer für meine Tochter genäht & wollte es noch einmal wiederholen. Was die Ärmel anbelangt, wäre ich für einen Tipp dankbar :-)
    Bisher habe ich mich ja nur als Stickerin von Anja-Rieger-Dateien hervorgetan ( aber das mit großer Begeisterung ).
    LG aus Köln
    Astridka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir einen anderen Schnitt (aber mit Ärmeln) rausgesucht, bei dem das Oberteil ähnlich körpernah geschnitten ist. Dort habe ich den Ärmel und den Armausschnitt auskopiert und letzteren in den Fame-Schnitt eingebastelt.
      Bei mir waren es die Ärmel von Kleid 21 aus der Knip 5/12.

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  24. Sehr schönes Kleid, mir gefällt Deine Version mit den Ärmeln fast besser als das Original.
    Den Stoff hab ich auch schon vernäht, trägt sich schön find ich immer ;-)
    Vielleicht brauche ich auch ein Fame-Kleid...
    LG; Katharina

    AntwortenLöschen
  25. wow, das sieht toll aus an Dir:)
    die Bettwäsche find ich als Kleid einfach fantastisch:)
    glg Ursula

    AntwortenLöschen
  26. Und wieder stolpere ich über das Fame-Kleid - und auch deines sieht einfach toll aus. Vor allem bin ich ganz glücklich, jetzt den Link zum Heft mit deutscher Anleitung zu haben! An die rein holländische Variante trau ich mich nämlich nicht. Tolles Kleid - und ich muss wohl die Bettwäsche bei Ikea mal genauer ins Auge fassen :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Sieht ganz wunderbar aus!!!
    lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Anja,
    nachdem ich das "Fame" Kleid auf Daxis Blog zuerst bewundert habe und meine Lust dieses Kleid zu nähen und zu "besitzen" durch MissMargerites Veröffentlichung nicht unbedingt weniger geworden ist, war ich schon ganz verzeifelt... den Einzelschnitt hat Knip nicht mehr angeboten und auch ansonsten, wollte niemand diese Knip hergeben ...
    UND DANN... dann hab ich nochmal einen Blick auf deinen Post geworfen und tatsächlich das gesehen, was ich immer geschickt (oder ungeschickt?!) überlesen hatte... deinen Hinweis auf die Stitch&Sew...
    Und tatsächlich...ich hab noch eine bekommen...heute kam sie mit der Post und ich bin überglücklich...
    Deshalb vielen Dank für deinen Hinweis!
    Schön, dass es so fleißige Näherinnen gibt, die ihre Werke teilen!
    Danke! :)
    lg, Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, Meli! Ich wünsche Dir ganz viel Nähspaß!

      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails