Montag, 16. August 2010

Drucktests / Testing Prints


Meine Vermutung, die ich hier in einem Kommentar geäußert habe, hat sich leider nicht bewahrheitet. Hö?
Ich hatte die Hoffnung, dass die Tinten des Inkjet-Druckers Epson R1900 waschfest sind. Auch ohne vorherige Imprägnierung des Stoffs. Sind sie nicht.

Bild 1 zeigt den mit Ink-Jet-Set* imprägnierten und bedruckten Stoff vor der Wäsche
Bild 2 nach der 40°C Wäsche in der Maschine
Die Farben sind etwas ausgeblichen. Der leicht gräuliche Farbton des Stoffs kommt von der restlichen dunklen Wäsche in der Maschine ;-)

*dieses Mittel für die spätere Handwäsche des Drucks ausgelegt und nicht für Maschinenwäsche!


Bild 3 zeigt einen bedruckten rosafarbenen Interlockjersey (nicht imprägniert) vor der Wäsche
Bild 4 nach der 40°C Maschinenwäsche.
Die Farben sind stark ausgewaschen, an Falten fast ganz.

Mein Fazit:
Stoff selber im Inkjet zu bedrucken ist äußerst reizvoll und wird mit spezieller Imprägnierung sogar handwaschfest. Wenn man die schweineteuren Originaltinten in die Kalkulation mit einbezieht, gibt es vermutlich kaum teurere Möglichkeiten, Stoff zu bedrucken ;-)

My assumption I mentioned earlier in a comment wasn't correct. 

I hoped that the inks of the Printer Epson R1900 would be wash resistant without prior impregnation. 
They are not! 


Pic 1 shows the fabric impregnated with Ink-Jet-Set* before washing 

Pic 2 after machine washing at 40°C 


The colors bleached out somewhat. The greyish tone of the fabric resulted from the other dark laundry in the machine ;-)



*this agent is designed for washing by hand, not for machine washing.



Pic 3 shows a printed pinkish Interlock-Jersey (not impregnated) prior to washing
Pic 4 after machine washing at 40°C
The colors fadet heavily, almost totally at the folds.

My conclusion:
Printing fabric with the Inkjet-Printer ist very appealing and with special impregnation it is in fact washable by hand. But if you take in account the high priced original ink this might be one of the most expensive way to print fabric.
 



Kommentare:

  1. Och, schade. Aber aussehen tut es trotzdem schön.

    Meine Knopf-Idee lässt sich leider auch nicht so ohne weiteres umsetzen.

    :-)

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  2. Oh, warum nicht?
    Verformt sich das Material, wenn es bei der Wäsche warm wird? Oder ist der Lack nicht so waschfreundlich?

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Moin, Moin ins Versuchslabor ;-)
    Ich habe mal gelesen (und ich glaube auch ausprobiert), dass Druckertinte mit Art Potch für Stoff (also Serviettentechnikkleber für Stoffe) fixiert werden kann. Ich habe dunkel in Erinnerung, dass bei mir die Tinte von dem Potch verschmierte, aber eigentlich müsste das klappen. Und erstmal gebügelt und gewaschen ist es auch nicht sooo brettig.
    lg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  4. hi anja,
    ich bedrucke ja schon länger stoff und benutze als versiegelung dieses artpotch was claudi erwähnt, klappt gut. Ich benutze die epson dura brigt tinte und die ist auch ohne versiegelung schon ziemlich farbecht

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Caro,

    ja, bei Claudias Hinweis dachte ich sofort an dich :-)
    Wenn ich die Sachen nur von Hand wasche, dann funktioniert die erwähnte Imprägnierung perfekt – vorallem hat der Stoff (nach dem Auswaschen) wieder seinen unverändert "weichen Griff".

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mit diesem Artpotch erreichen kann.
    Ich stelle mir auch die Behandlung größerer Flächen damit etwas mühselig vor. Für kleinere Teile, die appliziert werden sollen, ist das sicher prima. Da stört es auch nicht, wenn der Stoff ein wenig steifer wird. Oder liege ich da falsch?

    Ich hatte zur Versiegelung auch schon farblose Stofffarbe genommen. Die Farben wurden sogar noch etwas leuchtender, aber der Stoff leider ein wenig steifer.

    Die Tinte meines Druckers ist "normal", d.h. kalt und auf Papier, auch wasserfest. Aber 40 Grad Maschinenwäsche ist wohl etwas zu viel Strapaze ;-)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. stimmt... bei Frau Kännchen habe ich das gelesen. :-)

    AntwortenLöschen
  7. :: servus puppe,

    die druck- und waschergebnisse dieses stöffchens finde ich gut:
    http://bit.ly/da0ndG

    :: lieben gruß aus minga von maki

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Tipp, Maki! Wenn du dich da nicht auskennst, wer sonst ;-)
    Das werde ich mal testen. Sind die Sachen dann richtig Waschmaschinenfest (40Grad)?? Das wäre wirklich super!!
    Denn Handwäsche übersteht auch der selbstimprägnierte Stoff sehr gut. Nur wasche ich T-Shirts, Schals u.ä. viel lieber in der Maschine.

    Was mir dann nur noch von meiner Wunschliste fehlt, ist das DinA3-Format und Jersey, bzw. eigener Stoff. Okay okay, ich bin zu anspruchsvoll :-))

    Herzlichen Dank!

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. es gibt in übersee auch A3 formatiges http://www.electricquilt.com/Shop/Printing/Fabric13.asp allerdings wahnsinnig günstig…

    wenn du den stoff ausgedruckt hast, läßte ihn am besten einen tag lang trocknen. trägerpapier abpopeln. dann wäschte ihn in lauwarmen wasser die farbüberschüsse aus. dann tropfenass zwischen geschirrhandtücher legen und trockenbügeln, dann knittert er nicht so. nun sollte das ganze auch maschinenfest bei mind. 30° sein. da ich eher täschchen und so daraus nähe, sind meine wascherfahrungen nicht so groß. ich denke mit der zeit verblassen die farben etwas.

    bei spoonflower oder stoff'n da gibt's das ja auch jersey und von der laufenden meter-rolle ;o)

    :: lieben gruß von maki (stoffdruck-sista *g*)

    AntwortenLöschen
  10. Aah! Ja, bei dem Preis *hüstl* ist es vermutlich günstiger, gleich bei Spoonflower zu bestellen.

    Vielen Dank für die Infos!

    Liebe Grüße an die Stoffdruck-Sista und viel Erfolg beim Buchbasteln ;-),
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,ihr Stoffexpertinnen;-)
    ich würde gern einen schönen Jersey mit Elasthan-Anteil selber bedrucken. Ich habe nach dem Tipp von Mymaki( Danke!) auf electricquilt und spoonflower geschaut. Nur- was enspricht meiner Stoffvorstellung jetzt wohl besser: cotton silk oder cotton lawn nehmen - oder noch etwas anderes?
    Isch danke Euch ganz dolle. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kerstin,

    da passt der Viskose-Jersey von Stoffn.de wohl am besten. Die anderen Stoffe, die du genannt hast, sind gewebt und nicht gestrickt. Und der Interlock-Jersey von Spoonflower ist vermutlich nicht ganz so elastisch wie der Viskose-Elastan-Jersey, da er aus 100% Baumwolle besteht.
    Sowohl bei Spoonflower als auch bei Stoffn schickst du eine Datei und die wird dort gedruckt.
    Das andere (von electricquilt) ist spezieller Stoff, den man zu Hause im Inkjet bedrucken kann.
    Weiß nicht, ob dass so klar war ;-)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails