Montag, 28. Dezember 2009

Basteln, Museen besuchen, nähen, sticken, ein beschaulicher Jahresrückblick, liegengebliebenen Bürokram erledigen, Sachen ausprobieren, lesen, nichts tun, das alles wollte ich von Weihnachten bis zum neuen Jahr tun.
Pustekuchen! Stattdessen: illustrieren, illustrieren, illustrieren mit ständigem Blick auf die Abgabetermine, die sich gerade häufen.

Hier wird es die nächsten Tage ein wenig ruhiger werden. Wir lesen uns im neuen Jahr. Alles Gute bis dahin und vielen Dank fürs vorbeischauen, verlinken und kommentieren!

Crafting, visiting museums, sewing, embroidering, doing a mediative review of the year, doing paperwork, trying new things, reading, all these things I wanted to do these days from Christmas to New Year.
No chance! Instead: illustrating, illustrating, illustrating with the view fixed on the deadlines, which are proliferating at the moment.
It will be a little calmer here for a while.
See you next year.
All the best until then and thank you very much for visting, linking to my blog and comments!

Kommentare:

  1. sagen sie mal, frau rieger, was ist den das wieder für ein cooles utensil. etwa ein elektischer radierer? wo gibts denn den? ich hab zwar auch einen, der hat aber die ausmaße einer mittleren schlagbohrmaschine, und sowas schuckeliges läg bestimmt besser in der hand. liebe grüße aus vom rhoi.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann es nicht beschwören, werter Kollege, aber ich glaube, ich hatte den Radierer bei Otto Ebeling (Berlin) erstanden. Von Farbe und Gewicht her ist es ein wahrer "Damenradierer" ;-)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und vielleicht doch die eine oder andere ruhige Stunde für eigene Sachen :o)
    Elektrischer Radierer? Ich kenne nur elektrische RaSierer! Radiert der anders, als die kleinen Klötzchen in rot oder weiß? Das muß ich mir mal im Web genauer anschauen ;o)

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine Wünsche, Conny!

    Mit dem elektrischen Radierer lässt sich noch auf kleinstem Raum radieren. Also z.B. die Pupille aus einem (mit Bleistift gezeichneten) Auge. Oder ein Lichtpunkt auf eine schwarze Reh-Nase.
    Es gibt auch Radierschablonen, um noch exakter Flächen in bestimmten Formen wegzuradieren – damit habe ich allerdings noch nicht gearbeitet. Nicht jeder arbeitet im Minifuzzelbereich und wird daher solch ein Gerät kaum vermissen.

    Für größere Einsatzbereiche reichen die "Klötzchen" völlig aus :-)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Erklärung...das ist ja dann tatsächlich eine sehr hilfreiche Erfindung! Man lernt doch nie aus ;o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails