Mittwoch, 15. April 2009

Unterschiede / Varieties

Hier sind einige Beobachtungen zu Boston und Cambridge.
Here are some observations I made in Boston and Cambridge.

Boston riecht für mich nach gerösteten Nüssen und Getreide mit einem Hauch von Zimt.
Boston smells of roasted nuts and cereals with a touch of cinnamon.

Mir war, als trüge jeder Zweite in Cambridge/Boston eine Jacke von "Das Nord Gesicht".
It seemed to me, that almost everyone wears a jacket of the brand "The North Face".

Schade: Die amerikanischen "Follow me" Fahrzeuge auf dem Flughafen sind nicht so dekorativ gelb schwarz kariert wie bei uns. Dafür sehen Schulbusse und LKWs schön klassisch aus.
Pity: The american Follow-me cars on the airport aren't so decoratively checked with black and yellow colors like ours. Therefore the school busses and the trucks look nice vintagely.

Zehn Grad Celsius und ein kalter Wind scheinen kein ausreichender Grund zu sein, sich warm anzuziehen. Ich habe immer wieder Leute gesehen, die im T-Shirt, Flipflops und kurzen Hosen durch die Gegend liefen. Mein Bruder sagte mir, dass das "cool" sei. Mag ja sein, aber wie schaffen es diese Leute keine Gänsehaut zu bekommen?? Das sähe nämlich eindeutig uncool aus ;-))
Ten degrees Celsius and a cold wind aren't reason enough to wear warm clothes. I often saw people wearing tees, flip flops and short pants. My brother told me, that this is "cool". Maybe, but how do they succeed in not getting goosebumps? Because that looks very uncool ;-))

Ich habe in Boston etliche ältere Menschen (70+) gesehen, die arbeiten. Solchen Leuten biete ich hier in Berlin meinen Sitzplatz in der U-Bahn an. Aber arbeitend gesehen? Hier? Die Menschen, die ich sah, wirkten so tapfer und pragmatisch auf mich. Nicht so jammerig wie hier.
In Boston I saw quite a few older people (70+), who where working. Here in Berlin I offer my seat in the subway to such people. But saw that they are working? Here? The people seemed to me to be so brave and pragmatic. No moaning and groaning like here.

Es gibt in der U-Bahn und an öffentlichen Stellen viele Hinweisschilder, die auch in spanisch abgefasst sind. Obwohl die Mexiko doch ziemlich weit weg ist?!
There are many indicating lables in the subway and on common places whiche are written in hispanic language too. I thought, Mexico is far away ...

Die meisten U-Bahnstationen, die ich gesehen habe, sind eng und in erbarmungswürdigem Zustand. Dennoch ist es mir sympathischer, wenn Geld, das nicht da ist, auch nicht ausgegeben wird, als hiesige Zustände: kein Geld da, aber feinster Granit, Prunk und Protz. Bahnhöfe (der alten gekachelten Sorte), die hier aufwändig saniert werden, wären dort selbst in unsaniertem Zustand schon Luxus.
Most of the subway stations I saw were close and in a pitful condition. However I prefer if money that isn't there would not be spent, than here in Berlin: no money there, but finest granite, splendor and pomp. Subway stations, which get here costly refurbished, whould be there even luxuries in the unrefurbished state.

In allen (!) Kunstbedarf- und Bastelläden wurde Siebdruckzubehör angeboten. Mir scheint, es ist dort selbstverständlicher, sich seine T-Shirts selber zu drucken.
In all (!) art- and craft suppliers I visited, screen printing supplies were offered. I guess, much more folks print their tees theirselves.

Dass man im Restaurant zu den angegebenen Preisen noch die Bedienung aufschlagen muss, ist ja mittlerweile bekannt. Dass aber in den Läden an der Kasse noch die lokale Steuer hinzukommt, war mir neu. So richtig konnte ich auch nicht ergründen, wann, auf welche Produkte und wieviel hinzukommt. Das differierte zu sehr.
That you have in restaurants to add the service fee to the indicated price, is meanwhile well known. New to me: that in Shops I have also to add the (local) tax to the prices. But I couldn't find out, when, on which product and how much is to add. That was very different.

Der Umgang in der Öffentlichkeit ist sehr höflich (britische Wurzeln?). Selbst in der U-Bahn gibt es kaum Gedrängel und Geschubse. Wenn man sich auf der Straße schon auf einen Meter (zu) nahe kommt, bitten alle Beteiligten um Entschuldigung.
The public contact is very polite (the british roots?). Even in the subway there is no pushing and shoving. When folks approach eachother to less than about one metre, all involved parties apologize.

1 Kommentar:

  1. Sehr interessant!!! Danke für das Teilhaben an Deinen Beobachtungen!!!

    Liebe Grüße
    Sille

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails