Mittwoch, 26. November 2008

Stadtbummel

Erst: Warten im Foyer der Berliner Ärztekammer.
Ich werde wohl nie begreifen, wie Architekten ticken. Selten habe ich so Unwirtliches gesehen wie heute hier. Soll das zur Abschreckung dienen? Was will der, der das entworfen hat, mit den fleckigen Betonwänden bezwecken? Oder ist das gar der Rohbau - nur eben schon benutzt?! Mir scheint, "Ästhetik" ist ein Schimpfwort in den Ohren zeitgenössischer Architekten?!


Dann: Fette Marzipantorte essen im plüschigen Café Möhring am Gendarmenmarkt. Das Beste, was man tun kann in der nieseligen Abenddämmerung (eigentlich Nachmittagsdämmerung). Der anschließende Abstecher zu den Hackeschen Höfen fällt wegen schmerzender Ohren in kaltem Wind heute aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Er wird erst sichtbar, wenn ich ihn freigeschaltet habe.

Related Posts with Thumbnails