Mittwoch, 15. Oktober 2014

Me Made Mittwoch (15. September 14)

 Heute reihe ich mich mal etwas anders als gewohnt unter die Selbernäherinnen von MMM.

Passend zur Jahreszeit und als "Sweatshirtersatz" trage ich jetzt häufig meinen neuen Pulli mit Vichycaro. 
Ich habe auf der Strickmaschine Rechtecke gestrickt, gewaschen, nach meinem angepassten Lieblingsshirtschnitt zugeschnitten, mit der Overlockmaschine versäubert und zusammengenäht.

Lange habe ich mir über die Versäuberung des Ausschnitts Gedanken gemacht, um dann bei der simpelsten Methode zu landen. Die Nahtzugabe ist mit dem Vlies verstärkt, dessen Namen ich immer vergesse. Es ist das mit dem Kettstich in der Mitte. Dann habe ich die Zugabe nach innen geklappt (nur einmal) und mit der Cover festgenäht. Bis jetzt ist nichts ausgeleiert. Nur musste ich darauf achten, dass der Ausschnitt nicht kleiner als der Kopfumfang ist, da das Band nur minimal nachgibt.


Spaßeshalber hatte ich ausprobiert, wie es aussieht, wenn ich die Spannfäden auf der Rückseite hochhäkele. Die kompaktere Erscheinung hat mir so gut gefallen, dass ich alle Strickteile so bearbeitet habe. Obwohl die löchrige Variante auch ihren Reiz hat. Vorallem ist sie lockerer und weicher.

Pulli: Garn aus Baumwolle mit etwas Plastikbeimischung (Lauflänge 750m auf 100g) von Jovs
Hose: gekauft
Schal: hier schon mal vorgestellt
Dalmatinerpuschen: bedrucktes Kuhfell. Ich hatte sie in der Schweiz gemacht. Der Schnitt ist auch in dem Buch, das ich hier vorgestellt hatte.

Donnerstag, 18. September 2014

Einfach mal rumhängen (ITH) | Simply Hanging around (ITH)

Der Name ist Programm ;)
Hier sind sie, die tierischen Anhänger. Sie werden komplett in der Maschine gestickt.

Tolle Stickexemplare gibt es natürlich auch zu sehen, und zwar bei Claudi (ich sag nur: fliegende Elefanten in Alaska), Heike (so ein Sternchenband will ich auch haben), Kai Anja (der Leuchtknaller!) und Susanne (ganz in Jeans). Kirstin bloggt später. Vielen Dank!
Auch an Andrea fürs Probesticken!

Die Stickdateien sind ab heute im Shop: AnjaRiegerDesign.com

Here they are. The pendants are sewn completely in the machine. 
Look for the wonderful samples of Claudi, Heike, Kai Anja and Susanne. Kirstin will post later. Many thanks! Thanks to Andrea as well.

The new embroidery files are in the shop now: AnjaRiegerDesign.com

Mittwoch, 17. September 2014

Me Made Mittwoch (17. September)

 Welch ein Wetter im September!
Jeden Tag denke ich, es könnte der letzte Tag mit 24 Grad gewesen sein und genieße es umso mehr, meine Sommerkleider zu tragen.

Mehr zu Schnitt und Machart habe ich hier geschrieben.

Und nun freue ich mich nach der langen Sommerpause auf die anderen Damen vom MeMadeMittwoch.



Dienstag, 16. September 2014

Sneak Peek

Hier eine kleine Kostprobe der neuen Stickserie "Einfach mal rumhängen".
Vermutlich war der Wunsch nach ein wenig Entspannung der Vater der Gedanken ;)
Die ITH Stickdateien gibt es ab Donnerstag hier: AnjaRiegerDesign.com

The new ITH embroidery collection Hanging Around will be available coming Thursday at AnjaRiegerDesign.com

Mittwoch, 10. September 2014

MSBDS: Halbzeit


Beim ersten Zuschnitt meines ersten Pulli aus Strickmaschinenstoff war ich noch sehr vorsichtig.

Diesmal habe ich gleich beherzt mit dem Rollcutter zugeschnitten und die Kanten gleich mit der Overlockmaschine gesichert. DAS war kein Problem. 
Aber den Stoff so auszulegen, dass nix verzogen ist und der Schnitt gleichmäßig aufliegt, das war eine Quälerei. Dieses Brittany Baumwollgarn von Yeoman ist zwar wunderbar weich, verzieht sich aber im fertigen Strickstück gewaltig. Ich fühlte mich an die T-Shirts erinnert, bei denen sich die Seitennähte spiralförmig in Vorder- und Rückenteil ziehen.

Ich habe mich nicht unterkriegen lassen.

Der hintere Ausschnittkante ist mit Schrägband verstürzt.


Es ist mein Standardschnitt mit Wasserfallausschnitt geworden – bei dem heiklen Material habe ich mich noch nicht an eine Jacke getraut.  

Jetzt fehlen nur noch die Säume, aber dafür müsste ich die Covermaschine rausholen.
Ich glaube, das unfertige Teil liegt deshalb schon so lange unfertig herum, weil ich ahne, dass ich es nicht sehr oft tragen werde.

So sehr mir Material, Farben und Muster gefallen, es sind eben nicht meine Farben. Also nicht rot oder pink oder dunkelblau. Das kleine Muster vermischt sich optisch zu einem grau. Ich fühle mich sehr blass darin. Mit dem pinken Schal ginge es vielleicht doch ...


Und was macht man, wenn man sich nicht entscheiden kann? 
Richtig! Man fängt am besten etwas Neues an.

Hier sind die vier Teile für einen dünnen Pulli in Vichykaro und vorallem in meinen Farben.
Die Stücke sind mit Umschlagsaum in der Strickmaschine gearbeitet und oben nur mit der Overlock vor dem Aufribbeln gesichert. So warten sie auf die Wäsche, bevor ich sie zuschneiden kann.

Dieses tolle Baumwollgarn (Jovs vom e-Versteigerer) verzieht sich kein bisschen. Es ist eine Freude! Und wenn die Stücke gebügelt sind, werden sie auch noch glatter. Das hatte ich mit einer Strickprobe schon getestet.

Hier ist der Saum von rechts und von links zu sehen.
Die unteren Spannfäden hatte ich noch in der Maschine hochgehäkelt (heißt das so?), damit sie nicht so hängenbleibgefährdet sind.
So sieht der Zwischenstand bei mir aus.
 
Was ich noch vorhabe?
Die beiden gezeigten Pullis fertignähen. Den roten vielleicht zur Jacke verarbeiten. Das entscheide ich spontan, wenn es soweit ist. Oder ich fange was Neues an ;)

Ich mache mir lieber keine allzu konkreten Pläne, damit ich den Frust nicht schon vorgrammiere.

Die Fortschritte der anderen Teilnehmerinnen sind hier bei Chrissy zu sehen.

Samstag, 6. September 2014

Glücksengel (ITH) | Angel Hearts (ITH)

Man kann ja nie früh genug anfangen ...
 
Die Engelchen werden komplett in der Machine im Rahmen gestickt und genäht (= in the hoop). Anschließend werden sie nur noch gewendet, gefüllt und mit ein paar Stichen geschlossen.
Natürlich gibt es ein ausführliches Tutorial dazu, damit nichts schiefgehen kann.
Die Stickdateien gibt es jetzt hier: AnjaRiegerDesign.com
 
Ganz herzlichen Dank an Kirstin, Claudi, Sabine und Andrea (Post kommt später hier). Was wäre ich ohne Euch!

The angels are completely stiched and sewn in the hoop of the embroidery machine. They just need to get turned, stuffed and losed with a few stitches.
A tutorial explains how to make it.
The embroidery files are now released at AnjaRiegerDesign.com
 
Many thanks to Kirstin, Claudi, Sabine and Andrea (she will post later here) for creating such lovely angels! 

Mittwoch, 3. September 2014

Engel (im Rahmen gestickt) | Angels (in the hoop)

The heads are to hoodylike and wings of the right angel not so beautiful
Versuch und Irrtum.
Hier präsentiere ich die vielen Fehlversuche auf dem Weg zum ITH Engel.

Trial and error on the way to the perfect angel sewn in the hoop

The left angel looks like Rembrandts "man with the golden helmet". #4 has frizzy hair.

#5 Oops, the hair is a bit thin. #6 At last! THAT's the angel I wanted!
 ... und hier zusammen mit ihren Schwestern:
... and here with her sisters
Die neue Stickerie mit den ITH Engelchen gibt es ab Samstag, den 6. September im Shop AnjaRiegerDesign.com

The new embroidery collection with the angels will be available on Saturday at AnjaRiegerDesign.com

Freitag, 22. August 2014

Honigetikett | Honey Label

Irgendwie komme ich gerade zu nix. Oder zumindest nicht zum bloggen.

Ehe der Herbst endgültig hereinbricht, möchte ich noch schnell Sonjas neue Leidenschaft vorstellen.
Sonja ist nämlich unter die Imker gegangen. Und ihre Imkerei trägt den genialen Namen Guten Morgen Honey. Eine Webeite gibt es natürlich auch: gutenmorgen-honey.de

Und ich durfte die Etiketten gestalten. Komisches Gefühl, wo ich schon ewig keine Grafik mehr gemacht habe, sondern ausschließlich illustriere. Aber für Sonja habe ich gerne eine Ausnahme gemacht. Es war mir eine Ehre.

P.S.: Falls einige noch rätseln, ja, es ist die Sonja, die den Stickdateienshop AnjaRiegerDesign.com managt.




Samstag, 2. August 2014

Mehr Strickjacken braucht der Schrank

... sagt Chrissy und fragt wer mitmacht.
Eine schöne Gelegenheit, lang gehegte Pläne endlich in die Tat umzusetzen, finde ich.

 Mein Favorit ist dieses sandfarbene Baumwollgarn mit Cashmere und dem Muster aus pinkfarbener Merinowolle. Das passt zu erstaunlich vielen meiner Kleider. Wie Chrissy schon bemerkte, ist es nämlich meist schwierig, zu gemusterten Jacken passende Kleidungsstücke zu finden.



Mit demselben Muster, aber aus dünner Baumwolle habe ich schon vor einiger Zeit vier Teile gestrickt. Für Vorder- und Rückenteil sowie Ärmel. Die möchte ich wie Stoff zuschneiden und zusammennähen. Was mich jetzt nur etwas stört, ist der breite weiße Saum. Mal sehen, vielleicht schneide ich ihn ab und schlage einen neuen Saum um.

Den Ausschnitt werde ich vermutlich mit Belegen aus weißem Jersey kontern, die man von außen nicht sieht. Angestrickte Abschlüsse wirken schnell zu sportlich oder zu rustikal für meinen Geschmack.



Ebenfalls vier Teile habe ich aus diesem ziemlich dünnen roten Garn gestrickt. Es sind wunderbar duftig leichte Strickstücke. Es war mehr eine Spontantat. Normal hätte ich vermutlich nie gewagt solch dünnes Garn zu verstricken. Dann lag dieses Garn als nette Zugabe in meinem Paket mit der Garnlieferung und ich habe es einfach ausprobiert. Zum Glück, denn ich mag es sehr gern.



Und hier ist ein Musterstück aus relativ dünnem Baumwollgarn mit etwas Acrylanteil.
Als alter Fan von Oilily würde ich mir gerne einen Pulli oder eine Jacke im Mustermix stricken. Also Vorder- und Rückenteil sowie die Ärmel, jedes mit einem anderen Muster.



 Dieses Muster hatte ich vor einiger Zeit in stundenlanger Kleinarbeit ausgetüftelt.
Obwohl ich nicht so der Grün-Typ bin, mag ich diese beiden Farben gerne zusammen.
Es ist aus reiner Baumwolle.
 


 Und dann warten noch diese Kandidaten aus reiner Merinowolle auf ihren Entwurf.
Das graue Garn ist dicker als die beiden anderen. Daher dachte ich, Vorder- und Rückenteil daraus zu stricken und die Ärmel in den beiden Farben mit Mustern. Welche und wie genau weiß ich noch nicht.


Das Gezeigte ist jetzt nur ein kleiner Teil meiner Muster, Entwürfe und Garne.

Wenn ich mir diese Bestandsaufnahme anschaue, dann wird mir klar, warum ich ins Stocken geraten bin. Es ist einfach zuviel. Zu viele Optionen, zu viele Ideen, zu viele schöne Farben und Garne. 
Hilfe, ich kann mich nicht entscheiden!

Bei der ersten Variante bin ich mir am sichersten. Den Schnitt werde ich vermutlich von einer gut sitzenden Strickjacke abnehmen. Und die Blenden ..., wie ich die mache weiß ich auch noch nicht.

Und hier bei Chrissy sind die anderen Strickladies zu finden.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Katzenbande in the hoop | Kitten Gang in the Hoop

Die Katzen werden komplett in der Machine im Rahmen gestickt und genäht (= in the hoop). Anschließend werden sie nur noch gewendet, gefüllt und mit ein paar Stichen geschlossen.

Natürlich hilft ein ausführliches Tutorial, damit nichts schiefgehen kann.

Die Stickdateien gibt es jetzt hier: AnjaRiegerDesign.com

Beispiele gibt es zu sehen bei Kirstin, Claudi und bei Heike.
Herzlichen Dank!

Edit: Oh, wie konnte ich hier nur die Werke von Kai Anja unterschlagen. Sie hat sich wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Nämlich Katzenanhänger für die Schultasche aus reflektierendem Material. Vielen Dank Kai Anja!

The kitten are completely stiched and sewn in the hoop of the embroidery machine. They just need to be turned, stuffed and losed with a few stitches.

A tutorial explains how to make it.
The embroidery files are now released at AnjaRiegerDesign.com

Look for the lovely stuffed kitten made by Kirstin, by Claudi and by Heike.

Edit: How could I negect the great artwork of Kai Anja. She created something very special. Reflecting kitten for the schoolbag to make the way in the twilight safer. The autumn will come. 
Thank you Kai Anja!

Donnerstag, 17. Juli 2014

Igel | Hedgehog

Ich werde jetzt nicht erzählen, zu was allem ich im Moment nicht komme, bloggen gehört jedenfalls dazu ;-) An mangelnden Themen liegt es nicht, aber das wird sicher wieder.

So bleibt mir im Moment, meine Freude über die abendlichen Igelbesuche an der Vogeltränke zu teilen. Hach, wie gerne würde ich mal wieder über so einen kuschligen Igelbauch streicheln!

I will not talk about things I want to do but didn't. For example blogging ;-) But I'll come back.
At least I want to share my delight of the hedgehog who comes each evening to drink.


Mittwoch, 11. Juni 2014

Me Made Mittwoch (11. Juni 14)

Berlin, 9 Uhr morgens, 25 Grad. Die Frisur sitzt.

Und mal wieder ist das Blümchenkleid dran. Hier habe ich es ausführlicher beschrieben.
Obwohl der Stoff nicht so dünn ist, mag ich es ganz gerne auch an heißen Tagen tragen.

Wie die anderen Damen die Hitze überstehen ist hier zu sehen.

Berlin, 9 a.m., 25 degrees Celsius.
And again the flower dress. Here I wrote more about.

Look here what the other ladies wear on this hot day. 


Donnerstag, 29. Mai 2014

Tierische Stickdateien und ein Freebie | Embroidered Animals and a Freebie

... sind heute ganz frisch bei AnjaRiegerDesign.com

Die sechs Lieblingsfreunde (oben) sind alte Bekannte. Sie stammen nämlich von der Serie Chinesische Tierkreiszeichen. Hier sind die Tiere ganz losgelöst von den Schriftzeichen und es gibt sie in gleich zwei Größen.

Die Freunde mit Aussicht ergänzen die beliebten Schweine mit Aussicht.
Die Katze ist ein Freebie.

Herzlichen Dank an Claudi, an Heike, an Kirstin, an Andrea und an Kai Anja!

New fresh embroidery designs at AnjaRiegerDesign.com

You may know the six Favorite Friends (above). They are out of the collection Chinese Signs of Zodiac and in two sizes.

Grab the Cat – it is a freebie. 

Many thanks to Claudi, to Heike, to Kirstin, to Andrea and  to Kai Anja!

Mittwoch, 14. Mai 2014

Me Made Mittwoch (14. Mai 2014)

 Nach langer Zeit bin ich beim MMM mal wieder dabei.
Mit dem sehr häufig getragenen Romanitrock und meinem Erstlingspullöverchen, das ich auf der Strickmaschine gefertigt habe. Also zumindest die Stoffrohlinge. Den Rest habe ich genäht.

Rock und Shirt nach demselben Schnitt hatte ich hier auch schon mal zu MMM an.

MMM again after such a long time.
I wear this skirt very often. The pattern of the sweater and the skirt I already showed here last year.
This is my first sweater I knitted on my new old knitting machine (cut and sew). The yarn of pure cotton.





Sweater: Bändchengarn aus Baumwolle vom Auktionshaus von "Josch_1962"

Und hier geht es zu den anderen Damen von MMM.
Look here for the other Me Made Ladies.

Montag, 12. Mai 2014

Es geht voran | Work in Progress

 Nach gefühlt tausend Testläppchen habe ich mich nun endlich an meinen ersten Strickmaschinenpullover getraut.

Da ich den Maschenproben und der Zu- und Abnehmerei nicht so ganz traue, habe ich einfach gerade Stücke mit Saum gestrickt. Die kann ich dann wie Strickstoff weiterverarbeiten. Nämlich erstmal waschen um zu sehen, ob sie einlaufen, und dann nach meinem bewährten Lieblingsschnitt zuschneiden und mit der Overlock zusammennähen.

Ich mag den glatten Saumabschluss, wie man ihn auf der Strickmaschine hinbekommt. So sauber wird der nämlich auf der Nähmaschine nicht.

Das Strickmuster für den Ärmelabschluss ist übrigens ein altes estnisches Muster. Wenn man unter "estonian mittens" (estnische Handschuhe) im Internet sucht, tut sich ein wahrer Schatz an Inspirationen auf.

After a perceived million of tension swatches I finally began knitting my first cardigan on the knitting machine.

I just knitted straight pieces with a hem. Later I will sew it with the serger. After washing the knit I cut out using my favorite cardigan pattern.

I love the neat look of the hem made on the knitting machine I cannot achieve such in a similiar way on the sewing machine.

The knit pattern for the sleeves is an old estonian. You can find a hudge treasure of knitting pattern by searching the internet for "estonian mittens".



Dienstag, 22. April 2014

Gestrickt | Knitted

 Nachdem mein erster Versuch, endlich mal etwas "Richtiges" auf der Maschine zu stricken, an Ostern gründlich in die Hose ging*, habe ich mich gestern abend und heute mit einer Stola getröstet.

I knitted a shawl on the knitting machine.
 
*Als der Ärmel fast fertig war, riss ein Faden und die Maschine ließ alle Maschen eben dieser Farbe fallen. Bei dem wirren Muster, dem hauchzarten Garn und dem Anblick nur von der linken Seite des Gestricks, sah ich mich nicht in der Lage, den gefallenen Maschen wieder sortiert auf ihre Nadeln zu helfen.

Die Stola muss ich leider bald hergeben, da sie ein Geschenk wird.
Vielleicht mache ich noch eine für mich. Oder doch ein Jäckchen ...?



Die Idee mit den dekorativen Laufmaschen habe ich von der inspirierenden Strickmanikerin.
Beim ersten Versuch habe ich die Maschen nachträglich laufen lassen. Wenn sie es absichtlich sollen, dann ist es nämlich erstaunlich mühselig, sie dazu zu bekommen. Dann bin ich durch einen Flüchtigkeitsfehler darauf gekommen, dass man sie ganz einfach gleich mit einstricken kann, indem man die entsprechenden Nadeln einfach in der A-Position lässt.

Für die alten Hasen gehört das sicher zum Grundwissen. Ich als Anfänger freue mich dagegen noch über solche schlichten Erkenntnisse.

I like the idea to use ladders as design element as I saw at the inspirational knitting blog of a Stickmaniker.

Die Wolle ist ein Gemisch aus Merino, Alpaka und Acryl und sehr weich. Sie ist vom Auktionshaus. Die Stola wiegt ganze 160 Gramm.

Das Vichy-Kleid ist nach dem angepassten Gratisschnitt von Schnittquelle im letzten Sommer entstanden.

Hier gehts zu den anderen Dienstagskreativen auf Creadienstag.

The Vichy dress I made last summer (slightly modificated). You find the free pattern (Gratis-Schnittmuster) at Schnittquelle.de
Look here for the other creatives on Tuesday: Creadienstag.

Donnerstag, 17. April 2014

Hier sind sie ... | Here they are ...


... die neuen Federstickdateien.
Sie sind im gewohnten Skizzenstil, in Redwork, als Appli und auch flächig gefüllt. Es gibt sie in drei Größen. Die kleinsten Federn in Redwork sind in ihren Konturen so leicht und zart, dass sie auch feinste Kleiderstoffe und T-Shirts nicht beschweren.

Vielen Dank an die Probestickerinnen Claudi, Andrea, Heike, Kai Anja, Kirstin und Sabine!

Die Federleicht Stickdateien gibt es bei AnjaRiegerDesign.com

... the new feathery embroidery files.
They are sketchy as known, as redwork as appliqué and plain as well. The stitches of the three sizes are worked individually so the tiniest feather is so light and tender it best suits fine fabric and T-shirts.

Many thanks to Claudi, Andrea, Heike, Kai Anja, Kirstin and Sabine!

The Feathery embroidery designs are now released at AnjaRiegerDesign.com

Mittwoch, 16. April 2014

Federleichte | Feathery

... Stickdateien gibt es morgen im Shop: AnjaRiegerDesign.com

... embroidery files will be released tomorrow at AnjaRiegerDesign.com

Mittwoch, 9. April 2014

Und hier so ... | And here ..

Ich bin immer noch erschlagen fasziniert von den Möglichkeiten der Strickmaschine. Ein Musterläppchen nach dem anderen entsteht, wird gewaschen, ausgezählt und die Ergebnisse sorgfältig notiert. Mit jedem neuen Test wächst nur leider der Respekt, tatsächlich ein Pullöverchen oder Jäckcken in Angriff zu nehmen.

Umso mehr bewundere ich, dass Chrissy sich davon anscheinend kaum behindern lässt und gleich in die Vollen geht.

Nun ja, bald kann ich mir aus all den Musterstückchen eine Patchworkjacke zusammennähen.

I am still overwelmed fascinated by the possibilities of the knitting machine. The stack of test swatches is growing, they got washed, stitches and rows counted and noted carefully the results in a notebook. And each new swatch increases my respect to start knitting a real sweater or cardigan.

Soon I might serge a garment off all these swatches I already produced.

Freitag, 28. März 2014

Seltener Gast | An Uncommon Guest

 Der Buntspecht macht sich über die Meisenfutterreste her.
The woodpecker is eating up al the remains.

Den Spatzen gefällt das weniger.
Actually the sparrows wanted to do this.
Related Posts with Thumbnails